Um allen an den Berliner Aktivitäten der SIGNA Gruppe interessierten BürgerInnen einen Eindruck von der „Projekt-Philosophie“ zu vermitteln, wurde hier bisher eine Verlinkung auf die entsprechende Projektseite der SIGNA Gruppe gemacht.  Das Projekt „Kudamm 231“ war bis vor nicht allzu langer Zeit auf der Internetseite der SIGNA der Sparte „Real Estate/Prime Selection AG“ zugeordnet. Bei Aufruf der Internetseite der „SIGNA Prime Selection AG“ ist das Projekt „Kudamm 231″ aktuell nicht dargestellt.

Neben dem Projekt „Karstadt am Hermannplatz“ ist die Entwicklung des „Karstadt-Areals“, auf dem SIGNA Hochhäuser errichten will, derzeitig das umstrittenste Bauvorhaben der SIGNA Gruppe in Berlin. Das zeigt sich nach unserer Meinung auch darin, dass die bis vor einiger Zeit gezeigte Projekt-Visualisierung nur einen untergeordneten Bauteil (Ecke Augsburger Straße/Rankestraße) gezeigt hat. Mit Pressemitteilung vom 20.07.2021 hat die für die Bauleitplanung des „Karstadt-Areals“ zuständige Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen die Öffentlichkeit über den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan 4-81 informiert. Aus dem Text dieser Pressemitteilung kann man erkennen, dass die ursprünglich von SIGNA geplanten Hochhäuser wahrscheinlich nicht im Bebauungsplan berücksichtigt werden.