Als erstes Medium hat die Nachrichtenagentur „Reuters“ eine Veränderung Beteiligungsverhältnisse bei der „SIGNA Prime Selection AG“ gemeldet. Kurz danach haben die „Salzburger Nachrichten“ auf ihrer Online-Seite einen Artikel mit dem Titel „Deutscher Milliardär stockt bei Benko-Firma Signa Prime auf“ veröffentlicht. Der seit 2020 über die „Kühne Immobilien Austria GmbH“ mit zunächst 5% an der „SIGNA Prime Selection AG“ beteiligte Milliardär Klaus-Michael Kühne hat seine Beteiligung auf 10% aufgestockt und ist damit nach den Anteilseignern, die dem Einflussbereich des SIGNA-Gründers René Benko zuzuordnen sind, der zweitgrößte Aktionär.

Salzburger Nachrichten vom 05.08.2022 (Online-Version)

 

Hinweis: Die Grundstücksgesellschaften der beiden Berliner SIGNA-Projekte „Hermannplatz“ und „Kurfürstendamm“ werden in den Konzern-Abschluss der „SIGNA Prime Selection AG“ einbezogen.